Insektenstiche (Wespenstiche)
#1
Guten Abend, heute hat mich seit ich TTP habe das erste Mal eine Wespe gestochen. Ich bin es seit dem an schon am kühlen, aber trotzdem tut es noch verdammt weh und ist genauso rot und heiß wie zu Anfang.
Meine Frage an sich ist, kann ein Wespenstich einen Schub hervorrufen?

Lieben Gruß Tina
Zitieren
#2
Hi tina, man weiß ja nie.... aber ich glaube fast nicht. Ich bin schon häufiger gestochen worden, ohne erkennbare folgen. Liebe grüße connie!
Lebe jeden Tag als wärs Dein letzter! =D
Zitieren
#3
Hallo Tina,

da kann ich Dir nicht weiterhelfen.

Aber falls es heute noch so aussieht, wie gestern oder schlimmer geworden ist, sofort zum Arzt! Nicht das es eine Blutvergiftung gibt!

Wünsche Dir gute Besserung!
Zitieren
#4
Rainbow 
...und dann hat etwas geholfen ;-)
Zitieren
#5
mich hat am 11.8. eine Erdwespe gestochen,
ab dem 13.8. gings mir nicht gut
*fühlte sich aber eher an wie ne erkältung*
und am 16. kam ich mit hirnhautentzündung auf die intensivstation hatte erstmalig einen eptileptischen Anfall und bin daraufhin weg gewesen und lag dann 4 Tage im Koma... mit fehlt alles vom 16.8. bis 21.8.
ob es zusammenhing kann keiner sagen, ich hatte wohl im rückenmarkswasser einen Virus aber welcher ist nicht geklärt worden. Es sind die gängigsten und schlimmsten ausgeschlossen worden, mehr ging nicht.
Zitieren
#6
Sicher dass es eine Hitnhautentzündung war? Wurde bei mir am Anfang auch vermutet. War aber dann TTP. Bekam dann Gott sei Dank gleich Plasmapharese.
Sprecher des Landes Baden-Württemberg

Kontakt : oliver@ttpforum.de
Zitieren
#7
also

ich war weder blass, kein fieber, keine kopfschmerzen
hatte keine petechien oder generell blaue flecken,
die thrombos hielten sich die ganze zeit über bei über 280 000
und antibiotika haben geholfen...

bei mir hat man ja zuerst schlaganfall vermutet....


ich hab den krankenhausbericht auch an prof. dr. scharrer per mail geschickt, aber leider keine antwort bekommen.
Zitieren
#8
ok. Schreibe Frau Prof Scharrer noch mal an, evtl. ist Deine Email untergegangen.
Sprecher des Landes Baden-Württemberg

Kontakt : oliver@ttpforum.de
Zitieren
#9
also ich bin schwer enttäuscht.. ich hab immernoch keine antwort bekommen und ich werde mich jetzt anderweitig nach jemandem umsehen der sich mit ttp und der ganzen geschichte auskennt..
Zitieren
#10
Hallo Tina,

hhm verstehe ich nicht. Schick mir mal bitte Dein anliegen an meine Email-Adresse oliver@ttp-forum.de

Ich versuche dass dann zu klären.

Gruß
Oliver
Sprecher des Landes Baden-Württemberg

Kontakt : oliver@ttpforum.de
Zitieren
#11
Ich denke das hat sich mittlerweile geklärt, ich nehm die tabletten, mir schwindelt davon n ganzen tag... ende november darf ich die langsam absetzen und hoffen dass kein epileptischer anfall mehr kommt..
ich hatte ihr eigentlich zu forschungszwecken meinen krankenhaus bericht geschickt und gehofft ne antwort drauf zu finden ob ttp im spiel gewesen sein kann oder nicht...
Zitieren
#12
Info für nächstes Jahr.
Achtet morgen und abends wenn ihr draussen seid, dass ihr wenn es frisch werden sollte, euch mit längerer Bekleidung bedeckt.
Hatte im Juli morgens umd 6 Uhr gedacht ich mache etwas Gartenarbeit und haben den Rhabarber ausputzen wollen. Hatte dann lauter kleine Mücken gesehen. Diese hatte mich sogesagt zerfleischt. Ca. 8 Mückenbisse hatte ich gehabt. Diese waren überwiegend am rechten Arm. Der Arm wurde dick und 2 Tage später waren die Thrombos bei 40 Tsd.
Kriebelmücken geben einen Giftstoff ab der Blutverdünnend ist.

Also ACHTUNG Leute
TTP seit Geburt

Rezidive 07/2000
Rezidive 03/2006, 09/2006, 11/2006
Rezidive 03/2017, 07/2017, 08/2017, 10/2017
Zitieren


Gehe zu: